Unterstützung

Verlag, Organisation

Masaryk University

Geschichte der Zeitschrift

Aus der Geschichte der Brünner Hefte

 

Die Brünner Hefte entstanden 2004 als Sammelband für Arbeiten von Mitarbeitern/innen und Freunden des Lehrstuhls für deutsche Sprache und Literatur an der PdF der Masaryk-Universität. Zunächst erschienen die Bände der Reihe in einjähriger Folge, wobei drei der Jahrgänge unter der Bezeichnung Brünner Hefte zur Didaktik, Sprach- und Literaturwissenschaft publiziert wurden, ein Jahrgang (2005) als Brünner Hefte für Germanistik.

 

2008 erfolgte die Umwandlung der Sammelband-Reihe in eine Zeitschrift, die nunmehr gewöhnlich zwei Mal im Jahr erscheint und allen Autoren und Autorinnen offensteht. Der neue Titel, unter dem die Zeitschrift auch offiziell (mit ISSN-Nummer) registriert ist, lautet: Brünner Hefte zu Deutsch als Fremdsprache.

 

Seit 2010 führen wir – zusätzlich zur redaktionellen Begutachtung und ggf. Bearbeitung der eingesandten Manuskripte – für alle Beiträge ein Peer-Review-Verfahren nach internationalen Standards durch.

 

Über dieses Publikationssystem

Diese Zeitschrift verwendet Open Journal Systems 2.4.8.0, eine Open-Source-Zeitschriften- und Publikationsmanagement-Software. Sie wird unter der GNU General Public License entwickelt, dokumentiert und kostenlos vertrieben durch das Public Knowledge Project.

Redaktions- und Veröffentlichungsprozess mit OJS